Fotofachgeschäfte im Rhein-Neckar-Kreis: Teil 3 – Saturn Mannheim

Da ich ja schonmal in den Quadraten in Mannheim war, konnte ich mir auch gleich den Saturn in N7 anschauen. Hier scheint die „gut sortierte Photoabteilung“ des Media Markt Neckarau hingewandert zu sein. Der Saturn in Mannheims Innenstadt ist in der Tat bis jetzt am besten bestückt gewesen. Hier gibt es zahlreiche Objektive, Kameras (leider wieder nur sehr wenig von Sony – dafür sogar schon die neue QX1), Rücksäcke, Stative (sogar Manfrotto), Filter (von B+B – olalala) uvm.

Ich ging zielstrebig zu den DSLRs. Die Vitrinen spiegeln die Marktmacht wieder – wie sonst überall auch – Canon bekommt am meisten Platz, dann Nikon und am Ende Sony, Pentax, Fuji usw. Sonys A58 kostet hier 409 Euro. Zu teuer, aber immer noch vertretbar. Der Media Markt in Viernheim (da gehe ich auch noch einmal hin) hat sie günstiger im Angebot.

Zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch: Gut, Metro Gruppe, Konzern, Riesenladen… dennoch Einzelhandel mit entsprechenden Kosten – da darf eine Kamera oder das Zubehör auch mal 10 bis 20 oder 30 Euro teurer sein, je nachdem (in bezug auf Amazon).

Nebenan lagen Filter. Ich traute meinen Augen kaum – B+W. Und dann sah ich die Preise. Ich suche ja nach einem 72mm Polfilter für mein Minolta 80-200 APO. Da lag er. Für *trommelwirbel* 176,99. Sorry Jungs und Mädels, aber das sind 50 Euro mehr als bei der Konkurrenz. Da hört auch mein Guter Wille zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels auf.

Der Fachverkäufer machte mir das Angebot, daß man auch schonmal 10 Euro irgendwo runtergehen könne (nachdem ich ihn direkt gefragt hatte, ob die Preise in Stein gemeißelt seien) – sind immer noch 40 Euro zuviel. Nö, danke. Schließlich hätte ich ggf noch einen 82mm für mein Tamron 24-70mm haben wollen und das war dann viel zu viel.

Rücksäcke: Mein gesuchter Lowepro Flipside 400 AW war da. Ich konnte es kaum glauben. Den Preis dann allerdings auch nicht… 150 Euro. Den gibt es bei Amazon (und anderswo) für knapp 100 Euro. Schmerzgrenze weit überschritten.

Manfrotto-Stativ MT190XPRO4: Preis des Saturn Mannheim: 239,90 – Preis Amazon: ca. 165,-; Leute, das sind 70 (in Worten: siebzig!!) Euro Unterschied. Geht’s noch?

Das mußte ich erst einmal verdauen und was essen gehen…

IMG_1360

IMG_1361

IMG_1362

IMG_1363

IMG_1364

IMG_1365

IMG_1366

IMG_1367

IMG_1368

IMG_1370

Erfahrungsbericht: Fotofachhandel Schmitter in Erkelenz

Außerhalb der Reihe zu den Fotofachgeschäften im Rhein-Neckar-Gebiet: gestern war ich ja on Tour in NRW und kam in das Städtchen Erkelenz. Erkelenz hat knapp 43.000 Einwohner verteilt auf eine große Anzahl an Dörfern und Gemeinden im Umkreis (Jackerath, Immerath usw.). Ich fühlte mich durchaus ein wenig an Weinheim erinnert oder auch an Grünstadt – wie so eine Mischung aus den beiden, aber mit mehr Betrieb und nicht so zerschossen.

Am Marktplatz in Erkelenz (Markt 15) gibt es Foto Schmitter. Ein kleines Geschäft, in dem ich aber sehr freundlich bedient wurde. Überhaupt kam mir die Gegend um Erkelenz als sehr herzlich vor. Ich habe – wie zuvor auch – nach einem Lowepro Flipside 400 gefragt, wohl erkennend, daß das Ladengeschäft sehr klein ist und auch einige Rucksäcke „rumliegen“. Der Besitzer (?) eilte ins Lager, hatte aber leider keinen da. Hier scheint sich bemerkbar zu machen, daß es auch einen Online-Shop des Geschäftes gibt. Es liegt zwar nicht alles auf der Verkaufsfläche rum, es gibt aber noch ein bißchen was „hinten“.

ND-Filter waren leider keine verfügbar; Polfilter gab es von B+W (schön) zu akzeptablen Preisen, nur leider nicht mit 72mm oder 49mm. Wäre aber kein Problem gewesen, die zu besorgen – aber ich war ja nur auf der Durchreise.

Im Schaufenster lag eine Sony A58 für 399 Euro samt Kit-Objektiv. Sehr gut. Daneben noch diverse andere mit vergleichender Werbung 😉 – man orientierte sich am Preis des MediaMarkt und lag darunter. Sehr fein das.

Wer also dort wohnt (in der Nähe des Braunkohlebergbaus Garzweiler), dem sei dieses Geschäft wärmstens empfohlen. Alternativ: Online – http://www.foto-schmitter.de