Sony fehlt ein Allrounder…

… im Kleinbildformat.

Guten Morgen allerseits. 🙂

Seit einigen Monden mache ich mir sehr intensive Gedanken darüber, welche meine nächste Kamera sein soll. Als Sony-User sollte das doch eigentlich ob der Fülle an Modellen, mit denen der Markt überflutet wurde, kein Problem sein… richtig? Nun ja, nicht ganz, wie ich finde.

Ich nutze das Kleinbild-Format und dazu passende Objektive. Und ich habe mich vor einiger Zeit vom A-Bajonett verabschiedet und nutze nur noch das E-Bajonett (bzw. A-Objektive über Adapter). E-Kameras mit Vollformat-Sensor hat Sony insg. 6 Stück im Angebot. Die alte A7-Reihe mit A7, A7r und A7s und deren Mark II-Vertreter.

Ich suche eine Allrounder-Kamera.

Eine A7s nutze ich bereits, möchte aber wieder eine zweite Kamera in der Tasche – aus vielerlei Gründen. Die 12 Megapixel der A7s reichen für sehr viel, aber nicht für alles – hinzu kommt, daß die A7s nicht in den Genuß eines Firmware-Updates gekommen ist, welches unkomprimierte RAW-Files freischaltet.
Eine A7r II ist sicher eine ganz wundervolle Kamera, bringt mit seinem 42MP-Sensor aber immense Folgekosten mit sich: mehr Speicherkarten, schnellere Speicherkarten, mehr Festplatten, größere Festplatten, neuer Rechner… die extremen Kosten für den Body mit EUR 3.300,- werden also locker nochmal mit 2.000 oder 3.000 Euro aufgeblasen durch die Folgeanschaffungen.

Eine A7r fällt aus. Kein Silent Shooting Mode, nur Kontrast AF, zu langsamer AF, kein verstärktes Bajonett, zu laut, zu heftige Vibrationen beim auslösen und 36MP stellen mich vor ähnliche Probleme wie 42MP.

Die A7 fällt auch raus – aus ähnlichen Gründen wie die A7r.

Die A7s II fällt ebenfalls aus: zu teuer und wieder nur 12MP – ich verstehe nicht, warum Sony hier nicht auch einen BSI-Sensor entwickelt hat, um dafür die MP leicht zu erhöhen.

Die A7 II. Nein, auch diese nicht. Sie ist zwar weniger als halb so teuer, wie die beiden Schwestermodelle, verfügt aber nicht über einen Silent Shooting Mode, die Phasen-AF-Felder sind zu sehr mittig angelegt und die Low Light Performance ist nicht wirklich der Hit. Daß es viel besser geht auch bei viel kleineren Pixeln, zeigt die A7r II. Die 24 MP wären eigentlich perfekt, denn mehr Auflösung schafft so gut wie kein gängiges Objektiv; nur die brutal teuren Zeiss Otus oder die irrwitzig teuren neuen GM-Objektive von Sony.

Was ich eigentlich will ist:
Eine Kamera mit BSI-Sensor mit ca. 18 bis 24 Megapixel und ähnlicher AF-Abdeckung wie die A7r II oder die A6300. Silent Shooting Mode, Wetterschutz, etc. 4K und anderes Video-Gedöns interessieren mich nicht. – Das wäre eine echte Allround-Kamera, die dann auch gerne 2.000 oder 2.500 Euro kosten dürfte und genau die Lücke zwischen der A7 II und den anderen beiden füllt.

Es wird ja immer noch geunkt, daß es eine A5 oder eine A6 geben soll – eine Kleinbild-Kamera im Gehäuse einer A6000… ich glaube da aber nicht dran.

Eine A6000 oder A6300 fällt für mich ebenfalls aus, denn diese haben einen zu kleinen Sensor und eine sehr spärliche Objektivauswahl, vor allem an gutem Glas. Ich halte nicht viel davon, Vollformat-Objektive an diesen Kameras zu betreiben… einmal muß man immer umrechnen wegen des Crop-Faktors und zum anderen erreichen die Linsen nie die gleiche Qualität, weil sie eben für einen anderen Bildkreis gerechnet wurden. Die A6300 ansich ist aber eine sehr interessante Kamera, wenngleich auch hier beim Low Light keine Wunderdinge zu erwarten sein dürften. Von den Fähigkeiten her sind diese Kameras allerdings Allrounder, jedenfalls in ihrer Sensorklasse.

Nun mögen einige einwenden: auch andere Mütter haben schöne Töchter. Das stimmt grundsätzlich. Und ich bin absolut begeistert davon, was zB Fujifilm mit der X-Pro2 geleistet hat: 24 MP-Sensor, überragende Low-Light-Performance, ultimative Schärfe, geniale Bedienung… zwar nur APS-C, aber immerhin. Nur auch hier sind die Folgekosten immens, da ich natürlich keinerlei Objektive habe für das X-System. Auch paßt die X_Pro2 nicht zu mir und wie ich gewohnt bin zu arbeiten – im Juni jedoch soll die X-T2 das Licht der Welt erblicken mit dem neuen Interieur der X-Pro2. Da könnte ich ggf schwach werden… aber auch dann: das Glas, das Glas, das Glas… Fujinon-Objektive sind für ihre überragende Qualität bekannt, kosten aber auch entsprechendes Geld. Und wenn man noch kein Objektiv hat… wird es schwierig.

Olympus scheidet aus – von diesen Mini-Sensoren halte ich einfach nichts.

Und eine SLR will ich nicht mehr haben, die sind mir zu groß und zu schwer, auch wenn sie viele Direktknöpfe haben und schnell sind und und und… für mich persönlich und bei der Art, wie ich es gewohnt bin zu arbeiten, überwiegen die Vorteile einer spiegellosen Systemkamera bei weitem.

Nur leider… gibt es die genau für mich passende Kamera irgendwie nicht…
Hätte die A7s II 16, 18 oder 20 MP würde ich ggf sogar die über 3.000 Euro ausgeben… aber so…

Wahrscheinlich wird es eine A7 II… oder, falls die Kohle reicht, eben doch eine A7r II und dann ein Spar-Marathon für die übrige Hardware.

Sony: A99 II… A9… A7x… A5… A6100…? Hä? Was?

In den letzten Tagen geistern ja wieder wild Gerüchte durch das Netz über allerlei neue Sony-Kameras, die in Kürze das Licht der Welt erblicken sollen.

Nun…

Daß die A6100 in den kommenden Tagen vorgestellt werden soll/wird, ist ein offenes Geheimnis. Die Kamera wird wohl Sonys neues APS-C-Flagschiff im spiegellosen Segment.

Eine A99 II wird auch kommen, denn man möchte den A-Mount-Fans noch einmal eine Vollformatkamera geben. Derzeit streitet man sich hier, ob diese Kamera noch einen Spiegel haben wird. Es kann schon sein, daß Sony diesen einfach wegläßt – oder zwei Varianten anbietet? Eine mit SLT-Technik und eine ohne Spiegel? Hmmm. Jedenfalls sollte die A99 II eine echte Killermaschine werden, die einer 5D IV dann auch mal das Wasser reichen kann. Soll heißen: 4K, über 5 fps, wetterfest, High-ISO-tauglich, BSI-Sensor, 5-Achsen-Stabi usw usw usw. Sinnvoll wäre vll eine 2-Varianten-Schiene: eine mit kleinerem Sensor, höherer Geschwindigkeit und sehr guter High-ISO-Fähigkeiten, und eine Variante mit 42MP-Sensor.
Aber ich denke, das wird es nicht werden. Sony konzentriert sich auf die A7-Serie. Ich denke, es wird eine A99 II mit 36 oder 42 MP-Sensor geben und damit hat es sich dann.

A5? Ja, eine günstige, spiegellose Vollformatkamera geisterte wieder durch die digitalen Gazetten. Ich glaube da nicht dran… denn die günstigen Alternativen sind derzeit A7, A7r und A7s. es ergibt für mich keinen Sinn, sich das eigene Wasser abzugraben. Höchstens irgendwas seltsames mit neuer Technik, um was auszuprobieren… aber… wozu?

A7x? Nein, es wird keine weitere A7 geben… Wozu denn bitte?

A9. Aha. Da ist sie wieder. Die ominöse A9. Dem Namen nach müßte das eine spiegellose sein. Aber auch hier: wozu? Sony hat mit der Mark II-Serie der A7er ein vollen Portfolio. Das einzige, aber wirklich das absolut einzige, was ich mir vorstellen kann als eine A9, ist eine spiegellose Mittelformatkamera. Alles andere ergibt für mich keinen Sinn.

Sony: und was kommt jetzt?

Nachdem gestern uns gestern die Katze namens A7s II aus dem Sack direkt ins Gesicht gesprungen ist, stellt sich für mich die Frage, was Sony als nächstes auf den Markt bringen, wann das passiert und ob dann irgendwann einmal Ruhe einkehrt.

Warum Ruhe? Nun, Sony steht – zu Recht – in dem Ruf, alle paar Wochen neue Produkte unter das Volk zu werfen. Da nun aber alle Systeme erwachsen geworden sind, ist es für den finanziell geplagten Endanwender allmählich an der Zeit, die Produktzyklen deutlich zu verlängern.

Ein paar Dinge werden in Bälde aber wohl noch kommen, nämlich: ein A6000-Nachfolger (für den es eig. in meinen Augen keinen Grund gibt, die Spatzen diesen aber schon lange von den Dächern pfeifen), ein Update für die Einsteiger-SLT A58, sowie das erwartete Update zur A99 (welches glücklicherweise länger auf sich warten läßt, als ursprünglich befürchtet).

Ach ja, ich bin gespannt, wie sich die Preise entwickeln, denn die beiden neuen A7r II und A7s II sind schon verdammt teurer im Vergleich zu ihren beiden Vorgängerinnen.

Eine A58 II ist in meinen Augen wichtig. Es gibt noch sehr viele Anhänger des A-Bajonetts und Einsteiger, die den klassischen Look und das bekannte Feeling einer DSLR bevorzugen. Diese Kunden zu verprellen und einfach nur noch auf E-Mount zu setzen, wäre, wie ich finde, fatal.

Gleiches gilt für die sehr beliebte A99 II, die ein absolutes Killerbiest werden muß. Hier erwarte ich eig. nichts weniger als 42 MP, 4K, GPS, WiFi, BSI-Sensor, massig AF-Performance, Allwetterschutz, mind. 5 fps usw. und zwar im bewährten Gehäuse.

An eine A9 glaube ich nicht. Die braucht auch niemand. 

Und die A3000 sollte endlich ins NEX-Gehäuse wandern.

Daneben brauchen wir eig. nur noch eine Erweiterung des E-Mount Objektivparks um lichtstarke Zooms (egal, wie groß sie sind) und vor allem müssen endlich Tamron und Sigma mit Glas für die A7-Serie rüberkommen. Sony/Zeiss-Preise nerven.

Und dann… bitte mal zwei oder drei Jahre nichts mehr…

Sony FE 24-240mm f/3.5-6.3 OSS kommt am 12. März 2015

Eine (kleine) Katze ist bereits aus dem Sack: das neue Vollformat-Objektiv für das E-Bajonett 24-240mm f/3.5-6.3 OSS wird am 12.03.2015 ausgeliefert.

Das neue Powerzoom macht „von außen“ schon einen netten Eindruck. Es wurde auch Zeit, daß wir solche eine Linse von Sony bekommen – für APS-C-Sensoren gibt es ja schon welche von Sony und Tamron; und auch Fuji bietet ein sehr gutes Powerzoom für sein X-Bajonett an.

Ein solches Reiseobjektiv ist immer was feines – wenn Preis und Qualität stimmen.
Quelle: Sonyalpharumors.com

Update vom 27.02.2015:

Das Objektiv soll am 04.03. vorgestellt werden und dann auch gleich verfügbar sein.

Dasselbe gilt auch für das Zeiss FE 35mm f/1.4 und das Sony 28mm.

CP+: A7R II oder A9? …oder beides?

Am 12. Februar startet ja bekanntlich die CP+ Messe in Japan (Camera & Photo Imaging Show), auf welcher die einzelnen Kamerahersteller offenkundig ihren Fokus gelegt haben – die Photokina war 2014 eher von Langeweile geprägt.

Sonyalpharumors.com wurde einmal wieder von einer seiner Quellen kontaktiert, die da sagt, daß wir in etwa 2 Wochen mit einer Ankündigung Sonys rechnen können.

Schon länger gehen die Gerüchte um, daß Sony dann endlich die große Profi-E-Mount-Kamera vorstellt, die als A9 durch Netz geistert.
Die Quelle nun spricht aber auch davon, daß es eine neue A7R geben kann.

Die A7 wurde ja gerade erst überarbeitet. Gehäuse und Funktionen der A7-Serie waren für Sony eher eine Art Testlauf, um die Akzeptanz der Kameras am Markt zu testen – viele Dinge gefielen, etliche wurden auch bemängelt.
Für Käufer der A7R wäre ein so frühes Update allerdings schon irgendwie ein Schlag ins Gesicht. Schließlich ist die Kamera gerade einmal seit einem ca. Jahr auf dem Markt. Da rufen viele wieder: „schon wieder eine neue Sony-Kamera!“

Ja. Aber: es ergibt auch wenig Sinn, die A7 zu verbessern (also zB das Gehäuse etc) und die A7r dann links liegen zu lassen. Auch dort gab es Handlungsbedarf hinsichtlich Handling oder auch beim Geräuschpegel des Verschlusses.
Warum bringt man dann aber eine A7s mit altem Design…? Oder kommt hier sogar auch schon eine neue A7s II? Das glaube ich dann eher nicht – aber bei Sony weiß man nie.

Daß eine A7r Mark II das neue High-End-Modell werden wird, erscheint mir dessen ungeachtet unlogisch. Dann hätte die A7II wenigstens den 36 MP-Sensor bekommen müssen, wenn man der A7rII den 46er spendiert. Ich gehe daher eher davon aus, daß neben der A7rII (mit weiterhin 36 MP-Sensor, aber Verbesserungen im Detail), eine A9 als High-End-Modell kommen wird (dann eben mit 46-MP-Sensor).

Und dann steht ja eigentlich noch die A99 II aus…

Lassen wir uns überraschen – in ca. 2 Wochen sind wir schlauer.

Sony-Gerücht: supergünstige A5 soll kommen – Vollformat im NEX-Gewand für knapp 800 Euro

Sonyalpharumors.com meldet heute, daß demnächst eine spektakuläre Ankündigung geben könnte:
Eine Sony Alpha A5 – Größe wie eine A6000, aber mit Vollformatsensor und inkl. Kit-Objektiv für geradezu lachhafte 800 Euro.

Ob dies nun auch die A7000 sein könnte…? Wer weiß?

Sony hat wohl schon seit 2013 solch ein Patent in der Schublade – und Fakt ist: eine solche Kamera würde den Markt endgültig revolutionieren und in Richtung Systemkamera katapultieren.

Sony A5?

Sony A5?


Bildquelle: Sonyalpharumors.com

Ich brauche nur in meinen eigenen Überlegungen kramen:
Derzeit schwebt mir vor, mein Equipment entweder um eine A6000 oder eine A7 II zu erweitern (bzw. den Februar abzuwarten, ob eine A7000 und/oder eine A9 kommen wird und zu welchen Preisen). Denn ich suche einerseits eine kleine und leichte Kamera, die ich immer dabei haben und in der Hosen- und/oder Jackentasche tragen kann; andererseits möchte ich auf Vollformat-E-Mount-Zug aufspringen – einmal, um eine VF-Backup-Kamera zu haben und einmal, weil es einfach an der Zeit ist.
Beides wäre derzeit einfach zu teuer. Die A7 (II) ist zwar auch recht klein – aber immer noch voluminöser als eine A6000 und eher nicht „pocketable“. Ich könnte aber meine Vollformatlinsen adaptieren, was wiederum an der A6000 zwar auch geht, aber eben nicht im Vollformat. Für Street brauche ich die A6000 mit ihrem Superman-Fokus, aber andererseits… etc etc etc…

Eine A5 – oder wie auch immer sie heißen mag – würde perfekt in diese Lücke passen (je nachdem, wie sie letztlich ausgestattet sein sollte), auch wenn sie keinen für mich so wichtigen Sucher haben sollte.

800 Euro wären jedenfalls eine unglaubliche Kampfansage. Und ehrlich gesagt, kann ich mir nicht vorstellen, daß dieser Preis realisiert werden kann, ohne eine A6000/A7000 massiv im Preis zu senken und sie damit eigentlich sinnlos herabzuwürdigen. Andererseits ist eine A7 (nicht die Mark II) streckenweise schon für recht günstige 1.100 Euro zu haben (ca.).

Das Gerücht wurde von Sonyalpharumors.com allerdings auch als „SR2“ eingestuft – also noch als recht unwahrscheinlich, da es sich um ein Gerücht von einer unbekannten Quelle handelt.

Da Sony aber bereits an solch einem Patent gearbeitet hatte… und da Sony gerade massiv in den Markt vorrückt… klingt das ganze nicht wirklich abstrus, sondern durchaus plausibel.

Warten wir es ab. Spannende Sache.

Spekulatius am Abend: was kommt von Sony Anfang 2015…

… und wie wird es aussehen?

Ja, bei meinen wilden Spekulationen zur Photokina lag ich leider leidlich daneben… aber warum gleich aufgeben? 😀

Es ist ja mittlerweile bekannt, daß Sony im kommenden Jahr (vorauss. Ende Januar/Anfang Februar) neue Kameras uns Objektive vorstellen wird und ich möchte die Gelegenheit noch einmal nutzen, die Gerüchte aufzugreifen und eine kleine Spekulation anstellen, was alles (noch) kommen kann bzw. diese Gerüchte mit eigenen Wünschen spicken.

Es gilt als sicher, daß Sony eine 46 Megapixel-Vollformat-Kamera bringen wird – und beim derzeitigen Fokus auf das E-Bajonett, wird das eine spiegellose Systemkamera sein.

Ich kann mir aber auch vorstellen, daß – interne Gewichtung hin oder her – auch die A99 ihr Update bekommen wird; ich persönlich bin allerdings kein Freund von kurzfristigen Produktupdates im Kamerabereich. Und vor allem Sony ballert seit einiger Zeit Kameras in einer Frequenz auf den Markt, daß man sich bald fragt, ob es sich überhaupt lohnt, jetzt eine zu kaufen…

Eine A7000 soll auch noch kommen. Das neue spiegellose APS-C-Flagschiff. Hier könnte man (Wunschdenken meinerseits) etwas richtig abgefahrenes auf die Beine Stellen und diese Kamera auch vom Design her zwischen A6000 und A7 ansiedeln, nämlich: im Retro-Look & Feel wie die Fujifilm X-T1. Solch eine Kamera fehlt eigentlich noch bei Sony – Look & Fell wie eine A7, aber dennoch quasi-pocketable wie eine A6000 – so ein echtes Brückenprodukt. Fände ich persönlich klasse, schon um der wirklich hervorragenden Fuji was entgegen zu setzen.

Eine A3100 wird auch gemunkelt – nur dann (finde ich) sollte man sich endlich von diesem doofen SLR-Design trennen, das so gar nicht zu Systemkamera passen will.

Ob das neue System-Vollformat-Flagschiff in einer Version oder mehreren, und ob nun als 7er oder neuer 9er Reihe daherkommen wird, ist leider noch völlig unklar.
Denkbar sind hier eine A7r II – was eine Frechheit ggü den Käufern wäre, die sich gerade erst die A7r gekauft haben… es kann aber auch sein, daß eine oder zwei Versionen einer A9 kommen – und hier kommen meine Wünsche hinzu:
– GPS (ja, ist mir persönlich wichtig – denn ich hasse manuellen Geotagging)
– 2 Kartenslots
– 5-Axis-SteadyShot
– viele Knöpfe und Räder zur direkten Funktionskontrolle wie bei der X-T1
– lichtstarkes, gutes Kit-Objektiv
– nahezu vollständige AF-Abdeckung des Sensors
– auch Fremdobjektive mit AF-D
– schwenk- UND drehbares Display wie in der A99; ist mir ohnehin ein Rätsel, warum das nicht bei allen Kameras dran ist.

Eigentlich ist es schon fast Pflicht, daß Sony auch bei einer A9 zwei oder drei Modelle bringt… eine für ISO, eine für Speed/Allrounder und eine hochauflösende. – Aber hier kann man nur doof raten. Letztlich wäre auch die superteure eierlegende Wollmilchsau toll, aber das wird bei knapp 50 MP auf einem VF-Sensor + High-ISO nicht gehen. Irgendwo muß man immer einen Kompromiß eingehen.

Eine A99 II soll ja kommen und eine Evolution, keine Revolution werden. Ich habe ja derzeit eine A99 und die genügt für meine Arbeit völlig – nur die Sensorabdeckung beim Fokus ist besch…eiden, wenn man kein superteures, neues Sony- oder Zeiss-Objektiv hat. Selbst die alten Minoltas sind nicht für AF-D zugelassen.

Eine A9 wäre ein toller Zweitbody und Einstieg ins E-System. Und wenn die Kamera nicht zu groß gerät, sogar noch Street-tauglich. – Wenn sie arg zu teuer wird, kommt eben doch irgendwann die A7 II her.

Das A-System wird bei Sony aber wohl über kurz oder lang vielleicht nicht aussterben, aber doch sehr zurückgefahren – so ist ja schon bekannt, daß es neben der A77 und der A99 keine weiteren neuen A-Modelle mehr geben wird. Eine A58 II oder eine A59, sowie eine A65 II oder eine A66 sind also ausgeschlossen. Schade eigentlich. Denn die A77 II ist zwar eine durchweg geniale Kamera, aber schon recht teuer.
Es gibt noch immer Leute, die lieber eine DSLR in der Hand haben, die klein ist und an die man gebrauchte Minolta- und Sony-Linsen dranschrauben kann, ohne diese erst adaptieren zu müssen (für im Falle von Sony für relativ teures Geld).

Freuen würde ich mich auch, wenn es mal wieder eine neue 400mm Festbrennweite gibt. Für das A-Bajonett. – Aber wird wohl nix.
Und dann braucht die Welt noch echte, lichtstarke, günstige e-Linsen.

So, genug spekuliert. Im Februar sind wir alle schlauer und entweder enttäuscht oder himmelhoch jauchzend. Zwischendrin wird es wohl nix geben 😉

In diesem Sinne: eine gute Nacht.

Sony A7 Mark II: Zusammenfassung der wichtigsten Features

Sony-a7-II-LCD-screen
Bildquelle: Photorumors.com

1) 30% schnellerer Autofokus ggü der A7
2) 24,3 MP EXMOR CMOS Sensor mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
3) Auslöser jetzt wieder weiter vorne auf dem Handgriff
4) Bildstabilisierung ermöglicht eine Verlängerung der Belichtungszeit um bis zu 4,5 Blenden
5) Wird ein Objektiv mit OSS angebracht, arbeiten beide Stabilisierungssysteme zusammen
6) 5-Achsen-Stabiliserung arbeitet auch mit Adaptern und Fremdobjektiven
7) 117 Phasen- und 25 Kontrast-Autofokuspunkte
8) Neben des bekannten Videofähigkeiten der A7, kommen noch Aufnahmen in XAVC-S hinzu
9) Bildstabilisierung funktioniert auch voll bei Video
10) Alle C-Tasten, lassen sich mit insg. 56 Funktionen belegen
11) Das schwenkbare (leider nicht drehbare) Display zeigt auch bei Sonnenlicht klare Bilder
12) Display-Auflösung: 2,36 Millionen Bildpunkte
13) WiFi und NFC sind mit an Board; GPS leider nicht
14) Kosten: EUR 1.799,- für das Gehäuse; EUR 2.099,- mit Kit-Objektiv SEL 28-70mm FE
15) Etwas schwerer als die A7
16) Etwas größer als die A7
17) Akku hält länger
18) Verfügbarkeit: ab Dezember 2014

Abschließend noch einige Bilder zum Größenvergleich mit der „alten“ A7 (Quelle: SAR):

Bildschirmfoto-2014-11-20-um-16.50.36

Bildschirmfoto-2014-11-20-um-16.50.51

Bildschirmfoto-2014-11-20-um-16.51.00

Sony Alpha 7B Systemkamera (24,3 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, BIONZ X, 2,3 Megapixel OLED Sucher, NFC) schwarz

Sony Alpha A7 Mark II: heute vorgestellt inkl. neuer Objektive

So, das ging schnell. Vom gestrigen Gerücht zur heutigen Ankündigung. Sony hat die neue A7 Mark II vorgestellt, die die A7 ablösen wird (und die noch gar nicht wirklich alt ist) – das zeigt, wie Sony selbst es kürzlich zugegeben hat (ein Eindruck, der sich mir schon länger aufdrängte), daß die A7 mehr ein Beta-Test war, wie die Vollformat-Systemkameras am Markt aufgenommen werden würden. Und sie werden verkauft wie geschnitten Brot – auch bei vielen Profis.

Nun also ist es soweit. Die – in meinen Augen – erste ernst zu nehmende spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor ist da. Und sie rockt die Hütte – leider wieder ohne zweiten Karten-Slot und ohne GPS, aber dafür hat sie eigentlich alles andere, was man sonst so benötigt (Bildquellen: Sonyalpharumors.com):

A7m2specs

Kosten wird, das ganze übrigens EUR 1.799,- für den Body bzw. EUR 2.099,- inkl. 28-70mm.

Features-Liste:
sonyfeatures

Dazu wurden auch noch neue A-Bajonett-Linsen angekündigt:
24-70mm II (Zeiss) – jetzt auch mit „Weather-Sealing“
16-35mm II (Zeiss) – ebenfalls

Es wurden also an mehreren Fronten Kritikpunkte gehört und nachgebessert. – So mag ich das.

Hier noch einige weitere Bilder:

47

Bildschirmfoto-2014-11-20-um-06.49.49-700x531

Sony-A7-II-Bildstabilisator-f960x960-ffffff-C-5ee1f55a-117646275

018

Bildschirmfoto-2014-11-20-um-06.49.57

y_a7m2_image_stabilization

Sony Alpha 7R Systemkamera (36,4 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) schwenkbares Display, BIONZ X, 2,3 Megapixel OLED Sucher, 35mm Vollformat Exmor CMOS Sensor, NFC) schwarz

Sony A9: die Gerüchteküche brodelt

Sonyalpharumors.com hat seine Quellen bei Sony wieder angezapft – oder Sony hat effektiv Marketing betrieben… wie man es auch immer sehen will: es kommt im Januar/Februar zur Messe CP+ eine neue Vollformat-Kamera mit E-Bajonett, die sich an Profis richtet und direkt den Kampf mit den anderen aufnehmen soll (Nikon, Canon).

Die A7-Serie sei wohl auch dazu da gewesen, den Markt zu testen – und nun, da immer mehr Profis sogar schon zu dieser Kamera wechseln und sich die A7/r/s reger Beliebtheit erfreut, wurden sämtliche Ressourcen in die Entwicklung einer „echten“ Profikamera mit neuem, sehr großen Sensor gesteckt.

Es scheint auch so zu sein, daß mehrere neue Kameras das Licht der Welt erblicken werden. Sowohl A-Mount, als auch E-Mount. Ich gehe davon aus, daß auch die A99 endlich eine Mark II bekommt und ebenfalls deutlicher auf den Pro-Markt ausgerichtet sein wird.

Es wird ein heißes Frühjahr 2015 – soviel ist sicher.

Sony SLT-A99V SLR-Digitalkamera (24,3 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, Full HD-Video-Funktion, Live View) schwarz