Sony RX100m4: neue Kamera mit 4:3-Sensor – schon morgen?

Die Spatzen pfeifen einmal wieder fleißig vom Sony-Dach herunter. Dieses Mal geht es wieder um einen RX100-Nachfolger. So soll die Mark IV einen deutlich größeren Four-Thirds-Sensor spendiert bekommen bei gleich bleibender Größe. Damit bewiese Sony einmal mehr: verhältnismäßig große Sensoren passen auch in kleine Gehäuse.

Morgen soll mit der Vorstellung soweit sein…

Quelle: sonyalpharumors.com

Offiziell: Zeiss mit zwei neuen FE-Objektiven

batis_stage_small-2
Bildquelle: ZEISS Deutschland

Nach dem kurzen Teaser von gestern, gibt es heute schon die offizielle Ankündigung. ZEISS hat zwei neue Festbrennweiten mit Autofokus für Sonys E-Bajonett am Start – beides sind ausgelegt für das Vollformat/Kleinbild.

Die beiden gehören einer neuen Reihe an namens „Batis“ – und dies sagt die ZEISS-Homepage:

Die neuen ZEISS Batis 2/25 und 1.8/85 Objektive sind die ersten Vollformat-Autofokus-Objektive mit OLED-Display für die spiegellose Sony α Serie und damit die Pioniere einer neuen Ära. Als Profi-Werkzeuge ermöglichen sie grandiose Bildergebnisse mit bester Abbildungsleistung, beeindruckendem Kontrast und höchster Auflösung bis ins kleinste Detail.

Das innovative OLED-Display zeigt die Entfernung der Fokusebene vom Kamerasystem sowie die Schärfentiefe an und unterstützt so bei der kreativen Bildgestaltung. Für den anspruchsvollen Fotografen ist das OLED-Display ein absolutes Highlight – eine Innovation, die es bei Fotoobjektiven bisher so noch nie gegeben hat.

ZEISS Batis Objektive sind in einer Weitwinkel- und einer Porträt-Brennweite erhältlich und ergänzen bestens das verfügbare Objektivangebot für das System. Die ZEISS Batis 2/25 und Batis 1.8/85 Objektive werden ab Juli 2015 im Handel verfügbar sein

Nikon: Gerücht über neue spiegellose Vollformatkamera

Wie auf nikonrumors.com zu lesen ist, arbeitet Nikon angeblich an einer spiegellosen Vollformatkamera. Das alleine ist nicht die pure Überraschung, wenn auch nicht wirklich zeitnah damit zu rechnen war (die großen zwei setzen ja nach wie vor stur auf die DSLR-Technik) – aber, die in der Tat große Überraschung ist der zweite Bestandteil dieses Gerüchtes: die Kamera soll ein normales F-Bajonett haben.

Das ist bemerkenswert. Denn: die Bajonette der Spiegelreflexkameras sind mit Ihrem Auflagemaß eigentlich nicht für spiegellose Systeme geeignet, weil die Objektive auch für einen bestimmten Abstand von Linsen und Sensor gerechnet sind. Die neue Nikon müßte also eigentlich genauso dick sein, wie eine herkömmliche Spiegelreflex… ob das einen Sinn ergibt…?

Die Kamera soll jedoch genauso klein sein, wie eine Olympus E-M1 und keinen elektronischen Sucher besitzen. Als möglicher Vorstellungszeitraum wird Ende 2015/Anfang 2016 genannt.